Sanitärreinigung

Grundlagen

Definitionen

Sanitärraum ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl von Räumen. Die Sauberkeit spielt bei ihnen eine übergeordnete Rolle. Sanitärraum bezeichnet:

Toiletten, Umkleideräume, Waschküchen, Bäder, Duschen, Waschräume.

Einrichtung

Einrichtung und Ausstattungen sind unterschiedlich:

Toiletten, Armaturen, Urinale, Fliesen, Trennwände, Duschen, Waschbecken, Bäder, Schwimmbäder, Bänke, Schränke, Vorhänge, Glas.

Empfindliche Oberflächen

Empfindliche Oberflächen sind für die Reinigung eine sehr bedeutsame Größe:

Zementfugen, Armaturen aus unedlen Metallen, farbechte und nicht farbechte Kunststoffe; (WC-Brillen, Türgriffe, Trendwandbeschichtung, Sitze, Armaturen), kalkgebundene Steine (Marmor, Betonwerkstein, usw.), Waschbecken und Duschen aus Email, Eloxal

Verschmutzungsarten

Bei den Verschmutzungen kommt es im Sanitärbereich zu einer Menge unterschiedlicher Verschmutzungen, die sich in

mineralische Verschmutzungen und organische Verschmutzungen

einteilen lassen. Unter mineralischen Verschmutzung versteht man:

Kalkrückstände, Urinstein, Rostablagerungen, Braunstein (eine Sammelbezeichnung für verschiedene natürlich vorkommende Minerale), verschiedenste Ausblühungen.

Unter organischen Verschmutzungen versteht man:

Fett ( Hautfett oder Cremerückstände), Kalkseifen, Stuhl, Urin, Blut, Nahrungsmittelreste, Mikroorganismen (Pilze und Bakterien)

Unterhaltsreinigung

Arbeitsschritte

Bereitstellen aller Arbeitsmittel;

Reinigungstücher/Reinigungsschwämme (rot, gelb und blau), bzw. Melaminschwämme, Eimer für Reinigungsflotte (rot und gelb), Herstellen der Reinigungsflotte in Schaumsprühflasche oder Eimer, Breitwischgerät mit Mikrofaserborstenmopp oder aufrüsten des Scheuersaugautomat

Entleerung der Abfallbehälter, Einlegen von neuem Müllbeutel, Behälter nach Sichtprüfung auswaschen.

Kontrolle der Verbrauchsmaterialien: Toilettenpapier, Hygienebeutel, Handtuchpapier und Seife.

Waschbecken und Armaturen

sanitärreinigung von armaturen
sanitärreinigung von armaturen

Reinigungsmittellösung mit gelben Schwämmen oder gelben Tüchernauftragen.

Armaturen sollten mit klarem Wasser nachgespült werden um mögliche Korrosionen zu vermeiden. Waschbecken und Armaturen nachtrocknen.

Wandreinigung

Vorwässern, insofern ein saurer Sanitärreiniger verwendet wird um Zementfugen vor Beschädigung zu schützen.

Kleine Flächen mit gelben Reinigungstuch reinigen, große Flächen mit Einwascher und Abzieher bearbeiten.

Kunststoffoberflächen, besonders farbige nicht mit sauren Sanitärreinigern bearbeiten und keine Abrasiven Produkte oder Utensilien, wie Scheuermilch oder Padschwämme verwenden.

WC-/Urinalreinigung

Spülung betätigen.

Dickflüssigen Sanitärreiniger, Jacosol-T R in WC-Reinigern einbringen (außer wasserlose Urinale).

WC’s und Urinale mit einer WC-Bürste bearbeiten.

Von oben nach unten WC’s mit rotem Reinigungstextil in folgender Reihenfolge reinigen: erstens, Deckeloberseite, dann WC-Brillenoberseite, Deckelunterseite, dann WC-Brillenunterseite. Die Außenseiten der WC’s und Urinale, sowie im Spritzbereich umliegende Außenwände mit roten Reinigungstextilien reinigen.

Reinigungstextilien nach Verwendung aller Tuchseiten (16-Faltmehtode) unbedingt zur Wäsche entsorgen.

Abschließend Fußbodenreinigung

Grundregel es wir gearbeitet von Sauber nach Schmutzig, dass heißt von der Eingangstür zu den WC’s und Urinalen.

Lose aufliegenden Schmutz vorher entfernen durch Trockenmoppen.

Bei der Sanitärreinigung sollte immer im 2-stufigen Nasswischverfahren gearbeitet werden bzw. die maschinelle Reinigung mittels Bürstenwalzmaschine oder Scheuersaugautomat ist vorzuziehen.

Sanitärreiniger

Detail
JACOSOL-T ExtraJACOSOL-T JACOSOL-Z
SAMIL
JACOMID SANIREIN
SäurePhosphorsäure PhosphorsäureZitronensäureAmidosulfonsäure Amidosulfonsäure Amidosulfonsäure
KalklösevermögenExtrem gutsehr gutgutextrem gutsehr gutgut
Reinigungswirkungextrem schnellschnellMittelextrem schnellschnellmittel
Hautverträglichkeitsehr reizendreizendhautschonend hautschonend hautschonend hautschonend
Materialverträglichkeitnur säurefeste Materialien nur säurefeste Materialien nur säurefeste Materialienfür jegliche Materialien für jegliche Materialien für jegliche Materialien
Umweltjajajaja
Duftgeruchsbindend
versch. Varianten geruchsbindend frischlanganhaltend angenhem frisch langanhaltend angenhem frisch langanhaltend angenhem frisch
Lotuseffektjaja
Glanzeffektjaja
FazitUniverseller Grund- / UnterhaltsreinigerFür Reinigungsunternhemen zur schnellen Grund- u. UnterhaltsreinigungUmweltbewusster SanitärreinigerPremiumprodukt für die Unterhaltsreinigung mit allen ExtrasPremiumprodukt für die UnterhaltsreinigungSchonender Unterhaltssanitärreiniger

Musterleistungsverzeichnis

Die Reinigung von sanitären Anlagen muss auf das jeweilige Objekt individuell zugeschnitten durchgeführt werden. Dies betrifft die Reinigungsintervalle und Reinigungsverfahren.

HäufigkeitArt der Reinigung/Aufgabe
Tägliche Reinigung– Abfalleimer und Aschenbecher leeren- Spiegel und Glasregale feucht reinigen/polieren- Seifenspender, Handtuch und Papierhalter feucht reinigen- Hygienebehälter leeren und nass reinigen- Toilettenschüsseln und Urinale nass reinigen- Spülkästen, Deckel und Toilettensitz beidseitig nass reinigen- Wand und Fliesen um die Toiletten und Urinale feucht reinigen- Waschbecken und Wasserhähne feucht oder nass reinigen- Türgriffe, Lichtschalter und weitere Armaturen feucht reinigen- Griffspuren an Türen und Trennwänden durch feuchtes Reinigen entfernen- Fußböden nass reinigen- Papier- Seifen und Handtuchspender prüfen, ggf. auffüllen
Wöchentliche Reinigung– Leisten und Simse feucht reinigen- Bodenabflüsse prüfen und bei Bedarf reinigen
Monatliche Reinigung– Kalk und Rostablagerungen entfernen- Türen feucht reinigen
Halbjährliche Reinigung– Lampen und Beleuchtungsarmaturen reinigen- Rohre und Heizkörper nass reinigen- Die gesamten Wandfliesen nass reinigen

Grundreinigung

Grundlagen

Im Bereich der Sanitärreinigung kommt es immer wieder zu Verschmutzungen mineralische und / oder organischer Natur, die im Zuge der Unterhaltsreinigung nicht mehr zufriedenstellend entfernt werden können. Eine Sanitärgrundreinigung kann partiell oder im ganzen Sanitärbereich durchgeführt werden. Zumeist wird die Grudnreinigung auf Problembereiche beschränkt, wie zum Beispiel Verkalkung der Perlatoren, Braunsteinablagerungen in WC- und Urinalbecken, Vergrauung von Fliesen, Vergilbung von Fliesen, Ausblühungen an Fliesenfugen / Wandfliesen.

Arbeitsschritte Fußbodengrundreinigung

Fliesenfugen müssen vorgewässert werden. Sie bestehen oft aus saugfähigem alkalischen Zement, der bei Einsatz eines sauren Sanitärreinigers abgetragen oder beschädigt werden kann.

Nach dem Vorwässern wird der Reiniger aufgetragen. Für die Grundreinigung im Sanitärbereich kommen zum Einsatz:

100_0071.jpg
100_0079.jpg

Kalklöser; Kalklöser wurde speziell für die Entfernung von Kalkstein entwickelt; durchdringt auch hartnäckige, alte Kalkablagerungen. Kalklöser entfernt darüber hinaus Verschmutzungen von Wasserstein, Urinstein, Kalk, Zement, Mörtel nebst Seifenresten. Kalklöser

hat eine ätzende Wirkung und greift verschiedenste Materialien an

entfernt zuverlässig jegliche mineralische Verschmutzungen

Zitrit; Löst alle groben und hartnäckigen Verschmutzungen im Küchen-und Sanitärbereich,entfernt Kalkablagerungen auch in Verbindung mit fettigen Verunreinigungen, bindet unangenehme Gerüche, wirkt stark keimmindernd.

ohne ätzende Wirkung, ist material- und hautschonend,

entfernt zuverlässig jegliche mineralische und organische Verschmutzungen

Der Boden mit dem aufgetragenen Sanitärgrundreiniger wird mit Hilfe von Mechanik bearbeitet. Bei der manuellen Reinigung kommt ein Mikroborstenmopp (Gelb-Weiß) zum Einsatz. Zur maschinellen Reinigung empfohlen eine Bürstenwalzmaschine oder ein Scheuersaugautomat.